AGB

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen
FiMaGre Karin Anna Elsner
Lombachstraße 42
51491 Overath

Tel. 02206-868449
email: info@fimagre.de

  1. Geltungsbereich
    • Für die Geschäftsbeziehung zwischen FiMaGre Inhaberin Karin Anna Elsner (nachfolgend Verkäufer genannt) und dem Käufer gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, soweit keine abweichende, schriftliche Vereinbarung getroffen wird.
  2. Bestellungen, Vertragsschluss, Rücktritt
    • Sie erhalten von mir eine Kauf- bzw. Auftragsbestätigung. Da ich nur gegen Vorkasse arbeite, kommt der Vertrag erst nach Überweisung des Rechnungs-betrages zustande. Nach Eingang des Rechnungsbetrages wird die Ware von mir hergestellt bzw. wenn auf Lager, versendet oder kann abgeholt werden. Die Angebote des Online-Shops sind unverbindlich. Der Vertrag kommt durch Bestätigung des Anbieters in Textform (z.B. E-Mail oder Brief) oder spätestens mit dem Versand der Bestellung zustande.
    • Bei Ausfällen sowie Schreib-, Druck- und Rechenfehlern im Online-Shop, ist der Verkäufer zum Rücktritt aus dem Vertrag berechtigt, ohne dass dem Käufer hieraus Schadensersatzansprüche erwachsen.
    • Für den Fall der Nichtlieferbarkeit der Ware kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten.
  3. Preise, Zahlung, Lieferung, Versand
    Der Versand erfolgt grundsätzlich innerhalb Deutschlands. Anderes nur auf Anfrage.

    • Die vereinbarten Preise verstehen sich ohne sonstige Nebenleistungen. Die Versandkosten trägt der Käufer. Die Versandart erfolgt nach Absprache entweder mit der Post als Brief oder Warensendung oder versichert mit DHL oder Hermes. Die Berechnung erfolgt nach Aufwand. Eine Warensendung kann laut der Deutschen Post bis zu vier Werktagen dauern, ist oft jedoch schon am nächsten oder übernächsten Tag bei Ihnen. Eine Warensendung ist unversichert, daher gebe ich keine Garantie oder Gewährleistung. Ich empfehle Ihnen den versicherten Versand, da alles, was Sie bei mir erwerben, absolute Unikate sind, die unwiederbringlich verloren wären! Ist keine Absprache getroffen, wird unversichert verschickt. Das Risiko trägt der Käufer.
    • Kaufpreise und Porto- und Verpackungskostenpauschalen sind in Euro angegeben. Alle Preise verstehen sich als Endpreise. Umsatzsteuer wird aufgrund der Befreiung für Kleinunternehmer gemäß § 19 Abs. 1 UStG nicht gesondert ausgewiesen.
    • Aufträge werden möglichst schnell und sorgfältig erledigt. Verfügbare Ware wird innerhalb 3 Arbeitstagen nach Zahlungseingang versandt. Bei Auftragsarbeiten wird dem Besteller ein verbindlicher Liefertermin, nach vorangegangener Absprache, genannt. Verzögerungen, die auf verspätete Leistung von Materiallieferanten oder sonstigen Dritten zurückgehen, berechtigen nicht zum Rücktritt, sondern führen zu einer angemessenen Verlängerung der Lieferzeit. Schadensersatzansprüche des Vertragspartners wegen Verzugs sind ausgeschlossen. Teillieferungen sind zulässig. Die Art der Verpackung bleibt uns überlassen. Die Lieferung erfolgt üblicherweise nur nach Bezahlung per Vorauskasse durch Banküberweisung oder PayPal. Bei persönlicher Abholung kann (nur nach vorheriger Absprache) auch in bar gezahlt werden. Sämtliche Artikel bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.
    • Preis- und Portoänderungen sind vorbehalten.
  4. Widerrufsrecht
    • Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt einer in Textform noch gesondert mitzuteilenden Widerrufsbelehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:FiMaGre
      Karin Anna Elsner,
      Lombachstraße 42
      51491 OverathOder an info@fimagre.de

      Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Bestellungen von Waren, die auf Kundenwunsch angefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

    • Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Leistung nicht vollständig oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, so muss er ggf. Wertersatz leisten. Dieser wird üblicherweise von dem zurückerstatteten Kaufpreis abgezogen. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Die Kosten der Rücksendung trägt der Käufer, sofern die gelieferte Ware nicht von der bestellten Ware abweicht und der Wert der Ware einen Betrag von 50,00 Euro nicht übersteigt. Unfreie Sendungen werden nicht akzeptiert. Ende der Widerrufsbelehrung
  5. Änderungsvorbehalt
    • Unsere Unikate werden nach Muster bzw. nach individueller Auftragserteilung angefertigt und verkauft. Jeweilige geringfügige Änderungen / Abweichungen der verwendeten Stoffe bzw. der Stoffmuster sowie handelsüblichen Farbabweichungen bei den Textilien bleiben vorbehalten.
  6. Mängelgewährleistung und Haftungsbeschränkung
    • Artikelbeschreibungen werden nach bestem Gewissen vorgenommen. Es ist darauf hinzuweisen, dass es zu geringfügigen Abweichungen der auf den Artikelablichtungen sichtbaren Farben zu den tatsächlichen Farbschattierungen kommen kann. Leichte Farbabweichungen sind zumeist bedingt durch unterschiedliche Farbeinstellungen des Monitors.
    • Bei Sach- und Rechtsmängeln, zu denen auch das Fehlen zugesicherter Eigenschaften gehört, stehen dem Käufer unbeschränkt alle nach den gesetzlichen Bestimmungen bestehenden Rechte zu, jedoch mit der Maßgabe, dass Ansprüche auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen den hier vorgesehenen Beschränkungen und Ausschlüssen unterliegen.
    • Im Falle eventueller Sach- oder Rechtsmängel gilt:
      Die gesetzliche Verjährung von Ansprüchen aufgrund solcher Mängel beträgt grundsätzlich zwei Jahre und beginnt in der Regel mit Übergabe der Ware. Anspruch auf Gewährleistung besteht ausschließlich dann, wenn diese bereits bei Übergabe vorlagen. Schäden die auf natürlichen Verschleiß oder unsachgemäßen Gebrauch sowie mangelnde oder falsche Pflege zurückzuführen sind, werden von der Haftung ausgeschlossen.
    • Falls sich innerhalb von sechs Monaten nach Übergabe ein Sachmangel zeigt, so wird grundsätzlich vermutet, dass dieser Sachmangel bereits bei Übergabe vorlag. Zeigt sich ein Sachmangel dagegen erst später, so muss im Streitfall bewiesen werden, dass der Sachmangel bereits bei Übergabe vorlag, insbesondere also nicht in Folge unsachgemäßer Benutzung, natürlichen Verschleißes oder mangelnder oder falscher Pflege ist.
    • Der Käufer ist verpflichtet dem Verkäufer die mangelhafte Ware, zum Zwecke der Nachbesserung, zurückzusenden. Die Portokosten für die Rücksendung werden vom Käufer übernommen. Es werden nur ausreichend frankierte Lieferungen entgegen genommen. Die erneute Auslieferung nach erfolgter Nachbesserung bzw. Austausch der Ware erfolgt auf Kosten des Verkäufers.
    • Der Zeitpunkt der Übergabe kann in der Regel durch einen mit der Ware übersandten Kaufbeleg (Rechnung) nachgewiesen werden. Dieser sollte gut aufbewahrt werden.
    • Im Fall eines bei Übergabe vorliegenden Mangels erfolgt nach Wahl des Verkäufers entweder die Behebung des entsprechenden Mangels (soweit nicht die Reparaturkosten den Wert der Kaufsache erheblich übersteigen oder die Nachbesserung technisch unmöglich bzw. unzumutbar ist) oder Minderung bzw. der Rücktritt vom Kaufvertrag. Hierzu sind die ausgetauschten Leistungen einander zurückzugewähren. Die Transportkosten sind weiter oben geregelt. Da es sich bei den Artikeln im Shop ausschließlich um handgefertigte Unikate handelt, ist die Nacherfüllung gänzlich auf die Fehlerbeseitigung beschränkt, da die Nachlieferung eines identischen fehlerfreien Artikels nicht möglich ist.
    • Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, es sei denn der Schaden ist auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen.
  7. Urheber- und Nutzungsrecht, Muster & Entwürfe
    • Nutzungsrecht FiMaGre Inhaberin Karin Elsner. Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung sowie Nachahmung sind nur mit schriftlicher Genehmigung von FiMaGre erlaubt. Die von mir gelieferten Entwürfe, Muster und Unterlagen sind mein geistiges Eigentum und dürfen Dritten weder überlassen noch sonst zugänglich gemacht werden; sie dürfen weder nachgeahmt noch vervielfältigt werden. Muster und Entwürfe bleiben mein Eigentum, auch wenn ihre Anfertigung besonders in Rechnung gestellt wird; sie verbleiben zur ausschließlichen Benutzung und Verfügung durch mich. Muster und Entwürfe werden in jedem Fall berechnet, wenn sie 1 Monat nach Übersendung nicht wieder bei mir eingegangen sind. Die Berechnung berechtigt jedoch nicht zur Nachahmung oder Benutzung derselben.
  8. Datenschutz
    • Der Verkäufer speichert und nutzt personenbezogene Daten ausschließlich zum Zweck der Auftragsabwicklung und gibt diese nicht an Dritte weiter. Davon ausgeschlossen ist die Weitergabe von Name und Adressinformationen an den Versender (Spediteur/Frachtführer).
  9. Schlussbestimmungen
    • Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts gelten im Verhältnis zwischen Verkäufer und Käufer nicht. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Gerichtstand ist, soweit der Käufer Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist, Overath. Karin Elsner (Stand: April 2013)